99 Tage Selbstliebe

Sich verpflichten ist Selbstliebe

Sich verpflichten ist Selbstliebe

Vor lauter Selbstreflexion und dem Erspüren von Befindlichkeiten und Bedürfnissen verlernen wir, uns einer Sache, einem Lehrer oder uns selbst zu verpflichten. Ich spreche nicht vom Job oder einer Aufgabe, die man übernommen hat.

Vielmehr geht es um ein sich Bekennen und Beibehalten von dem, was man beschlossen hat. Auch geht es mir nicht um eine zeitliche Verpflichtung. Denn eine Verhaltensänderung für mehrere Wochen oder gar für immer ist eine Hürde, die einem oft zu hoch erscheint.

Sich einem Lehrer verpflichten

Mir geht es darum, sich zu sich selbst, einer Methode oder einem Lehrer zu verpflichten und sich dazu zu bekennen. Das muss nichts Lautes sein und nicht überall verkündet werden. Aber es kann helfen, es mitzuteilen.

Ich möchte das am Beispiel meiner neu entdeckten und sehr lieb gewonnenen Ernährung nach Anthony William aufzeigen. Denn er ist für mich im Bereich Gesundheit und Ernährung im Moment der Beste. Und seine Geschichte wie er die Informationen zu mehr Gesundheit erhält, ist für mich schlüssig.

Folglich ergeben die Ernährungsvorschläge, die Anthony William macht, für mich Sinn. Und seit einigen Wochen kommt noch hinzu, dass immer mehr Menschen ihre Geschichten in den sozialen Medien teilen wie sie mit diesem Konzept schlimme Erkrankungen gelindert oder geheilt haben.

Anthony William empfiehlt unter anderem das Trinken von Zitronenwasser und Selleriesaft. Und beides soll frisch gepresst beziehungsweise entsaftet sein. Nun erreichte mich die Frage, ob man nicht beides als Fertigprodukt in Flaschen kaufen könne. Das sei, zumindest beim Zitronensaft, günstiger und mache folglich weniger Arbeit. Denn auf den Flaschen stünde 100 Prozent Saft, daher könne ja nichts Verkehrtes drin sein.

Die Haltung des Schülers

Ich möchte nicht darauf eingehen, dass die Säfte irgendwie verarbeitet sein müssen, um haltbar gemacht zu werden. Vielmehr geht es mir um die Haltung, die ich mit solchen Verbesserungsvorschlägen dem Urheber gegenüber an den Tag lege. Anders gesagt: Bin ich Schüler oder Lehrer?

Natürlich macht es Sinn, bei der Menge an Beratern, Coaches und Heilern seinen gesunden Menschenverstand zu nutzen und Dinge zu hinterfragen. Aber von dieser Phase spreche ich nicht. Ich spreche von dem Fall, in dem ich mich für Hilfe interessiert und geöffnet habe. Ich habe mir mehrere Angebote, Methoden oder Heiler angesehen und dann beschlossen, diesem einen Konzept zu folgen und diese Methode anzuwenden, mich dazu zu verpflichten.

Etwas neu anzufangen und es nach zwei oder drei Versuchen wieder bleiben zu lassen, liegt mir nicht. Ich mache es ganz oder gar nicht und mag es, mich dazu zu verpflichten. Im Coaching ist oft von Commitment die Rede. Commite dich, heißt es dann. Und genau das halte ich für den Erfolg für essentiell.

Dran bleiben und es einfach tun

Denn was macht es für einen Sinn, diese Methode permanent infrage zu stellen? Ich habe vor drei Wochen mit Salsa angefangen. In einer Tanzschule bei einer Tanzlehrerin, die unglaublich aussieht, wenn sie tanzt. Frage ich sie während der Stunde, ob wir die Schritte nicht mal anders machen oder die Figuren verändern könnten? Natürlich nicht! Ich wiederhole immer und immer wieder, was sie vormacht, bis ich es kann.

Wieso sollte ich es anders machen, wenn ich von einem Ernährungslehrer etwas über Ernährung lernen möchte? Auch Fragen zum Heavy Metal Detox Smoothie (dazu beim nächsten Mal mehr) erreichen mich. Ob man die Hawaiianische Spirulina Alge nicht auch durch die Chlorella Alge ersetzen könne, weil man die gerade noch im Haus hätte. Klar kann man. Dann ist es halt nicht mehr der Heavy Metal Detox Smoothie. Er bewirkt sicherlich etwas, aber nicht das, wovon Anthony William spricht.

Ich mochte es, mich dazu zu verpflichten, dem Konzept von Anthony William auf unbestimmte Zeit zu folgen. Das fühlt sich gut und klar an. Die Ergebnisse bestätigen mich.

In welchen Bereichen hilft es dir, dich dir selbst oder einem Lehrer zu verpflichten? Kennst du dieses Thema? Dann schreib es mir gerne in die Kommentare oder schicke eine Mail an sandra@selbstliebe-leben.de

Du willst mehr erfahren über die heilsame Wirkung von frischem Selleriesaft? Dann schau mal hier: Selleriesaft trinken ist Selbstliebe

Meine Empfehlungen

Macht reichlich leckeren Saft, der dem Körper hilft und lässt sich außerdem super reinigen: Champion Saftpresse / Entsafter (Weiß)

Das Basis Werk, auf jeden Fall lesen. Ich hab es, bevor ich es mir gekauft habe, sogar in der Bibliothek bekommen: Anthony William Mediale Medizin: Der wahre Ursprung von Krankheit und Heilung 

Sehr leckere Rezepte und wunderschöne Bilder: Medical Food: Warum Obst und Gemüse als Heilmittel potenter sind als jedes Medikament

Heile deine Schilddrüse: Die Wahrheit über Hashimoto, Über- und Unterfunktion, Schilddrüsenknoten, -tumoren und -zysten

Nicht nur der Körper ist wichtig, auch die Emotionen: Mein Lieblingsbuch von Byron Katie zur Selbstheilung: Lieben was ist. Wie vier Fragen Ihr Leben verändern können

Der Weg des Künstlers. Ein spiritueller Pfad zur Aktivierung unserer Kreativität

Georg Parlow Zart besaitet: Selbstverständnis, Selbstachtung und Selbsthilfe für hochsensible Menschen

Ina Rudolph Ich will ja loslassen, doch woran halte ich mich dann fest?

Ina Rudolph zur Selbstreflexion mit The Work Auf ins fette, pralle Leben: 12 Experimente, wie man sich das Leben leichter machen kann

Vom richtigen Zeitpunkt von Johanna Paungger Mit den Mond- und Naturrhythmen zu gesunder Lebensführung gelangen.

Du willst noch mehr über Selbstliebe erfahren? Dann lies meinen Beitrag Dem Leben vertrauen ist Selbstliebe.

*Bei den oben genannten Amazon Links handelt es sich um Affiliate Links. Wenn du über diesen Link bestellst, bekomme ich eine kleine Provision. Für dich entstehen keine weiteren Kosten.

Please follow and like us:
error

Schreibe einen Kommentar